Montag , 16 Juli 2018
Breaking News
Home / News / Kindersitze – Kein leidiges Thema
Kindersitze

Kindersitze – Kein leidiges Thema

Zugegeben, der Titel dieses Beitrages klingt etwas komisch, aber wer eigene Kinder hat und ebenso auch Auto fährt, dem dürfte das, was wir jetzt beschreiben, doch eher bekannt vorkommen, denn es geht um das Thema Kindersitze im Auto. Und genau das ist eigentlich ein leidiges Thema, denn oft hat man gehört  oder vielleicht auch schon im Fernsehen gesehen, dass nicht alle Kindersitze, die man persönlich als gut einstufen würde, auch wirklich gut sind. Aber das betrifft nicht nur die Sitze, sondern gehört oder gesehen hat man das sicher auch schon bei Fahrradhelmen oder anderen Produkten, bei denen es um das Thema Sicherheit geht.

Nun haben solche Kindersitze auch ihren Preis, ganz klar, aber müssen wir uns da nicht auch die Frage stellen: Wie viel ist uns die Sicherheit unserer Kinder eigentlich wert? Oder noch deutlicher gesagt, müssen wir uns diese Frage überhaupt stellen? Nein, diese Frage ergibt sich von selbst und instinktiv schützen wir unsere Kinder und uns selbst vor Gefahren. Daher sollte man dann auch auf ein Modell zurückgreifen, was uns bzw. unseren Kindern in gewisser Weise diese Sicherheit gibt. In diesem Fall geht es um den Max-Fix 2 von Römer, wie hier zu sehen ist:

http://www.amanel.de/shop/autositze/kindersitz-reboard/roemer-max-fix-2/1117/max-fix-2

Dabei handelt es sich um den Nachfolger des vielleicht bekannten Kindersitz Max-Fix. Der Max-Fix 2 ist dabei auf bis zu 18 KG ausgelegt, was ungefähr einer Altersklasse bis zum vierten Lebensjahr entspricht. Was die Befestigung angeht, so funktioniert es über das bekannte Isofix System, was den meisten sicher auch bekannt vorkommen dürfte, sofern man denn eigene Kinder hat. Bei diesem Kindersitz zeigt sich jedoch, dass diese immer noch, und das ist ein sehr wichtiger Punkt, weiterentwickelt und optimiert werden. Denn da haben wir wieder das Thema Sicherheit, bei denen derart wichtige Produkte immer wieder getestet und weiterentwickelt werden sollten, so dass sich der Preis für  so ein Modell auch rechtfertigt.

Was aber zeichnet genau diese Modell derart aus?

Dieses Modell hat die Überschlagprüfung 2014 bestanden, das heißt in diesem Fall, sollte es zu Unfällen kommen, bei denen man sich überschlägt, oder bei denen Seitenaufprall oder Offset Kräfte auf das Fahrzeug einwirken, oder kombinierte Vertikal- und Querkräfte, die zu einem Durchrutschen unter dem Gurt oder gar auswerfen aus dem Kindersitz führen könnten, so minimieren die Kontaktpunkte an der Schulter und auch der Schrittgurt (Fünf-Punkt-Gurt) das Risiko, so dass das Kind sicher in der Sitzschale verbleibt.

Ebenso handelt es sich bei diesem Kindersitz um ein kompaktes und sehr leichtes Modell, in Bezug auf das Gewicht des Sitzes selbst und auch die Anbringung im Auto ist dabei einfach umzusetzen. Dann bietet dieser Kindersitz noch mehrfach verstellbare Sitzpositionen, so dass das Kind auch bequem darin schlafen kann, er besitzt einen Neugeborenen-Einsatz, optimale Polsterungen, eine höhenverstellbare Kopfstütze und Schultergurte, die mit einer Hand bedienbar sind. Weiterhin ist der Bezug abnehmbar und somit auch leicht zu waschen, was sicher von Vorteil sein kann, wenn es einmal zu Verunreinigungen kommen sollte. Das sind natürlich nur ein paar kleine Vorteile, die gerade dieses Modell auszeichnen, dennoch sind diese nicht ganz unwichtig und gerade im Vergleich zu anderen Modellen viel Wert, wenn es um das Thema Sicherheit und Komfort geht. Daher sollte man sich diese und die vielen weiteren Vorteile einmal vor Augen halten, natürlich in Bezug auf andere Hersteller und Modelle.

Und wenn man den Preis dieses Modelles einmal auf 4 Jahre hoch rechnet und sich einmal vor Augen hält, wie günstig doch das Thema Sicherheit sein kann, wenn es denn darauf ankommt, dann ist das nichts, worüber man lange nachdenken sollte. Denn wie bereits oben beschrieben, sollte uns das Thema Sicherheit bei uns selbst und erst Recht bei unseren Kindern, mehr als nur am Herzen liegen, denn Kinder in diesem Alter sind auf unsere Erfahrung angewiesen und können noch nicht entscheiden, ob es das richtige Produkt ist, wir jedoch schon.

Check Also

Luftfeuchtigkeit messen

Luftfeuchtigkeit in Wohnung oder Haus

Das Thema Luftfeuchtigkeit in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus, dürfte nicht bei jedem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.